One Two
Sie sind hier: Startseite Studieninteressierte Infos zum Studium GuG (MSc) Studienverlaufsplan

Studienverlaufsplan - Geodäsie und Geoinformation (MSc)

 

Das Studienangebot setzt sich aus 5 Teilgebieten zusammen:

  •     4 Aufbaumodule, die an den Forschungsschwerpunkten der Fachgruppe Geodäsie orientiert sind,
  •     2 Blockmodule, die die Möglichkeit geben, spezielle Thematiken in begrenzter Zeit abschließend zu behandeln,
  •     6 Wahlpflichtmodule, die die Möglichkeit geben, spezielle Thematiken vertieft zu behandeln,
  •     2 Projektmodule, in denen anspruchsvolle und professurübergreifende Aufgabenstellungen von Gruppen von 8 – 12 Studierenden gemeinsam bearbeitet werden, und
  •     der Masterarbeit, als schriftliche abschließende Prüfungsarbeit.

 

studienverlaufsplan_msc_20122

 

     Aufbaumodule (30 Leistungspunkte)     


Die Aufbaumodule dienen dazu, aufbauend auf dem ersten berufsqualifizierenden Abschluss, die Studierenden den Forschungsfeldern der Fachgruppe zu nähern und fachlichen Kontakt zu allen Hochschullehrern der Fachgruppe zu ermöglichen. Mit den Aufbaumodulen sind die Pflichtmodule des Studienganges abgeschlossen. Da durch den ersten berufsqualifizierenden Bachelorabschluss und die Aufbaumodule die gesamte fachliche Breite der Geodäsie und Geoinformation abgedeckt ist, sind hiermit zugleich die das Fachwissen betreffenden Anforderungen an die Zulassung zum Referendariat erfüllt.

 

     Block-        und         Wahlpflichtmodule      (36 Leistungspunkte)


In den Block- und Wahlpflichtmodulen wird den Studierenden die Möglichkeit gegeben, spezielle Thematiken vertieft zu behandeln.

 

      Projektmodule   (24 Leistungspunkte)     


In den Projektmodulen wird eine anspruchsvolle und professurübergreifende Aufgabenstellung von einer Gruppe von 8 - 12 Studierenden gemeinsam bearbeitet. Hier geht es darum, dass die Studierenden lernen, eine komplexe Aufgabenstellung nach wissenschaftlichen Methoden im Team zielorientiert zu bearbeiten und die Ergebnisse zu präsentieren. Durch den Projektcharakter vermittelt insbesondere diese Veranstaltung folgende Schlüsselqualifikationen:

  • wissenschaftliche Arbeitstechniken (Recherche, wissenschaftliche Zitierweise, schriftliche Darstellung eigener und fremder Ergebnisse),
  • Teamarbeit,
  • Kommunikation,
  • Präsentation und
  • Projektmanagement.

Durch die Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen wird auf die Masterarbeit vorbereitet.

 

     Masterarbeit (30 Leistungspunkte)     


Durch die Masterarbeit soll der Absolvent den Nachweis erbringen, dass er in der Lage ist, ein Problem aus dem Bereich der Entwicklung und Anwendung von Geodäsie und Geoinformation selbständig mit wissenschaftlichen Methoden zu lösen. Gruppenarbeiten sind möglich. Neben der schriftlichen Darstellung gehört eine Zusammenfassung von etwa vier Seiten in englischer Sprache zur Masterarbeit. Außerdem ist eine prägnante „management summary“ zu erstellen, in der die Aufgabenstellung, das Vorgehen und die wesentlichen Ergebnisse anschaulich dargestellt werden sollen. Die Masterarbeit schließt mit einem Master-Symposium, an dem alle Studierenden in einem Vortrag mit anschließendem Kolloquium den Inhalt ihrer Arbeit erläutern sollen. Diese Veranstaltung bereitet auf die aktive Teilnahme mit eigenen Vorträgen an wissenschaftlichen Kongressen vor. Außerdem erfahren so alle Studierenden und der gesamte Lehrkörper von den Ergebnissen der Arbeiten.

Hier finden Sie zum "Stöbern" eine Auflistung der im Rahmen des Studiengangs Geodäsie und Geoinformation (MSc) bearbeiteten Themenstellungen.

Artikelaktionen